Tierhaltung

Die Kühe und Ziegen tragen stolz Hörner. In der Tierhaltung wird wenn immer möglich auf Antibiotika und Hormone verzichtet. Die Tiere werden mit Schüsslersalzen, Homöopathie und den Zeichen nach Körbler behandelt. Die Tiere fressen Gras, Heu und Emd.

Die Evolèner Kühe werden als Mutterkühe gehalten. Sie dienen zur Fleischproduktion und werden vom ersten bis zum letzten Herzschlag von der Betriebsleiterin Erica betreut und begleitet. Die Evolèner Kühe sind eine Rasse von ProspecieRara und stammen ursprünglich aus dem Wallis.

Die Schwarzhals, Kupferhals, Caprasempione und Grünochtenziegen sind verschiedene Rassen von ProspecieRara und stammen ursprünglich ebenfalls aus dem Wallis. Möglichst viele Nachkommen werden als Zuchttiere verkauft. Ein Caprasempione und ein Grünochtenbock begleiten die Ziegen das ganze Jahr über.

Quak, quak, quak – watschel, watschel, watschel